03: Spurensicherung. Anna Platzgummer über Jean-Pierre Melvilles Fingerabdrücke im Gegenwartskino

Shownotes

Jean-Pierre Melville hat mit seiner spezifischen Ästhetik den film noir entscheidend geprägt und ist im Zuge des Revivals des Genres seit den 1990er Jahren zur Kultfigur und zur Inspiration des zeitgenössischen Kinos geworden. Höchste Zeit, findet Anna Platzgummer, Studierende der Universität Wien, unter die Lupe zu nehmen, in welchen Filmen er seine Spuren hinterlassen hat…

Moderation: Christina Wieder

Der Trailer zum Film Le samourai (1967)

Wie viel Melville steckt im Kino von Tarantino, den Coen-Brüdern oder John Woo? Zum weiterlesen: Andrew Spicer: „The Angel of Death. Targeting the Hitman“, in: Bran Nicol/ Eugene McNulty/ Patricia Pulham (Hrsg.): Crime Culture. Figuring Crime in Fiction and Film, London: Continuum, 2001, S. 155–174

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.